Der VFB - AKTUELL

CORONA-Hilfen und Maßnahmen (Stand 30.11.2020, 10.30):
Zur leichteren Übersicht verlinken wir nur noch Stichworte:
- Aktualisierte Novemberhilfen III für Solo-Selbständige und Freiberufler: Anlage 1 und Anlage 2
- Novemberhilfe für Solo-Selbständige: Dafür wird auf dem ELSTER-Portal ein Benutzerkontos und Zertifikatsdatei benötigt. Übersicht der Steuerberater die bei der Beantragung der Hilfen unterstützen.
- Beschlüsse der Bundesministerkonferenz v. 25.11.2020
- Die IHK informiert 23.11.2020: Novemberhilfen (Außerordentliche Wirtschaftshilfen des Bundes)
- Unternehmerlohn für Solo-Selbstständige und Freiberufler.
- Aktualisierte Antragsberechtigungen für "November-Hilfen"
- Hilfen für Kulturbetriebe und Medienunternehmen werden über die Wintermonate fortgesetzt – Soforthilfe IV 3.0 kann ab 11. November beantragt werden
- Beschlüsse des Berliner Senats v. 29.10.2020
- Ergebnisse der Bundeskanzlerin mit Ländern v. 14.10.2020
- Maskenpflicht im Büro: aktualisierte SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung
- IHK-Checkliste Berliner und bundesweiten Arbeitsschutzregeln
- Neu Büro-Maskenpflicht
- BMF: Überbrückungshilfe verlängert und vereinfacht
- Ausgestaltung der Überbrückungshilfen - Antwort BR auf kleine Anfrage
- Überbrückungshilfen bis Ende 2020 verlängert. Sind Sie antragsberechtigt: Hilferechner der IHK
- Anträge für Soforthilfe IV 2.0 (Kultur und Medien) ab Montag, 31.8.2020
- Beteiligungsfinanzierung für Start-ups und kleine Unternehmen
- Das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" sieht Maßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten in den Jahren 22020/2021 vor, die eine Berufsausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen oder in den bundes- und landesrechtlich geregelten praxisintegrierten Ausbildungen im Gesundheits- und Sozialwesen durchführen. Wichtig: Es gilt das „First come – first serve“ – Prinzip, d.h. wer seinen Antrag zu spät stellt, geht unter Umständen trotz Anspruchsberechtigung leer aus.
- Antragsunterlagen zum Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"
- Webinar zur Beantragung von Überbrückungshilfen: In der „Aktuellen Stunde Überbrückungshilfen“ die die IHK Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten der Steuerberaterkammer Berlin und dem Projektleiter Überbrückungshilfe der IBB am kommenden Montag, 3. August, 15:00 Uhr. Mit der Anmeldung können Teilnehmer vorab Fragen stellen, die im Rahmen des Webinars beantwortet werden. Anmeldung hier
- Aktualisierte Übersicht zu Förder- und Hilfsmaßnahmen für freiberufliche Gründer und Start-ups
- Im Punkt 1.5. bei den FAQ des BMWi hat der Aspekt der Saisonalität Berücksichtigung in den Ergänzungsvereinbarungen gefunden.
- Kassenärztliche Vereinigung veröffentlicht Liste COVID-19 behandelnde Arztpraxen
- Antragstellung nur über Steuerberater / WP / vBP möglich: BMF-Corona-Überbrückungshilfe ab 10.07.2020
- Telefonaktion der Berliner Morgenpost: Samstag 27. Juni 2020, 12-14 Uhr, Experten zu Arbeit und Corona. Am Telefon auch VFB-Präsidentin Claudia Frank Tel. 8872- 77817
- Senat beschließt weiteres Hilfsprogramm in Höhe von 525 Mio €
- Krisenbetroffene Ausbildungsbetriebe erhalten Bundesprämie, die ihre Ausbildungsplätze im Vergleich zu den drei Vorjahren nicht verringern bzw. erhöhen 2.000 bzw. 3.000 Euro pro neugeschlossenem Ausbildungsvertrag.
- Anzeige für Kurzarbeit umwandeln, wenn gesetzlichen Voraussetzungen für die Auszahlung des Kurzarbeitergeldes für den Gesamtbetrieb nicht mehr erfüllt sind, obwohl in einzelnen Abteilungen noch Kurzarbeit vorliegt
- Senat beschließt SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung
- Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung bei Preisangaben durch pauschale Rabatte möglich
- Bußgeldkatalog angepasst
- Bund plant Prämie für Ausbiidungsbetriebe
- Trotz Corona ? Selbstverständlich UnternehmerIn?
- Absenkung der Mehrwertsteuer - Praktische Probleme der Umsetzung (DStV-Schreiben an BMF)
- Fach-Artikel: Herausforderungen durch die Absenkung des Umsatzsteuersatzes 2020
- IHK-Toool: Corona-Kreditguide
- KfW-Corona-Hilfe: Beteiligungsfinanzierung für Start-ups und kleine Unternehmen
- Kurzarbeitergeld durch den Arbeitgeber richtig abrechnen
- Ab sofort Beantragung Tilgungszuschüsse KfW-Sonderprogramm „Soforthilfe V
- Änderungen des Arbeitszeitgesetzes u.a. Jahresurlaubsanspruch bei 100-prozentiger Kurzarbeit
- Überblick Soforthilfeprogramm II
- Übersicht: Hilfen für Freiberufler (Stand 28.05.2020)
- Start Säule 1 der Hilfen des Bundes für Start-ups und junge Wachstumsunternehmen, die zum 31.12.2019 noch nicht in Schwierigkeiten waren
- Übersicht Berliner Pressemeldungen zur Corona-Krise
- FRISTABLAUF: Anträge auf Corona-Soforthilfe können nur bis zum 31. Mai 2020 eingereicht werden, der geltend zu machende Liquiditätsengpass aber bis zu drei Monaten danach: Grafik zur Forderung des Bundesverbandes Freier Berufe
- VGH Berlin: Aktuelle Bußgeldvorschrift (§ 24 SARS-CoV-2-EindmaßnV) außer Kraft gesetzt
- Berlin: Überarbeitete Orientierungshilfe für Gewerbe
- Quarantäne für Einreisende aus EU aufgehoben
- Blitzumfrage des Bundesverbandes der Freien Berufe unter Freiberuflern. Wir bitten um Ihre Teilnahme!
- Telefonische Krankschreibung: Rückkehr zur regulären Patientenversorgung ab dem 1. Juni
- Präsidentin Frank zum Kurzarbeiterarbeitergeld (Sozialschutz Paket II)
- Berlin: Übersicht aller Maßnahmen
- Antragstellung Soforthilfe IV: Kultur- und Medienunternehmen mit i.d.R. über 10 Beschäftigten können ab Zuschüsse bis zu 25.000 EUR beantragen, in begründeten Ausnahmefällen bis zu 500.000 EUR.
- Berlin: Lockerungsmaßnahmen ab 7.5.2020
- Orientierung und Unterstützungsangebote im Bereich Gesundheitswirtschaft
- Beschlussentwurf Bundesministerkonferenz 06-05-2020
- Online-Finanzierungsanfragen über die Bürgschaftsbank
- Soforthilfe IV: Zuschussprogramm für Kultur- und Medienunternehmen über 10 Beschäftigte
- BMWI: Maßnahmenpaket für Unternehmen
- Kurzarbeitergeld für Auszubildende
- Berlin/Brandenburg: Schutzschirm Kurzarbeit wirkt
- Bundesweite Hilfen für Freiberufler
- Berlin: Fragen zu Corona? Dialogbasierte Informationen zum Corona-Virus mit "Chat-Bobby"
- Kitas öffnen ab 27.4.200: Wer hat Anspruch auf Notbetreuung für Kitas, Kindertagespflege und in den Schulen der Grundstufen 1 bis 6? Liste der anspruchsberechtigten Berufe
- Drive-in für Corona-Tests auf Festplatz eröffnet
- Info-Videokonferenz zu Corona-Soforthilfen für Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft
- Verwaltungsgericht Hamburg: Die Beschränkung auf 800 Quadratmeter ist ungeeignet
- Arbeitsschutzstandard Covid 19
- Die aktuellen Zahlen des Robert-Instituts
- Leuchttürme der Freien Berufe
- Berliner Maßnahmen ab 22.04.2020
- Berlin: Ab sofort hausärztliche Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung
- Steuerfreie Zulagen für Arbeitnehmer durch Arbeitgeber möglich
- Unfallversicherungsträger bieten Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten Beitragserleichterungen an
- Tipps zur Ausbildung während der Corona-Krise
- Antragstellung bei der IBB für den Corona Zuschuss ab 14.04. wieder möglich
- KfW-Schnellkredit 2020 für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern ab 15.04.2020 zu beantragen
- Welcher Gewerbe-Betrieb darf unter welchen Auflagen öffnen, welcher muss schließen?
-Soforthilfe V: Der Senat hat sich am 09.04.2020, auf die Unterstützung des Mittelstands mit einem Finanzvolumen von rund 75 Mio. € verständigt.
- Aktualisierter Wirtschaftspolitischer Maßnahmenkatalog des BMWI
- Corona-Krise: Erleichterungen für Unternehmen bezüglich Jahresabschlüssen
- Sonder-Jobbörse der Arbeitsagenturen
- Verbraucherzentrale mahnt zu Wachsamkeit vor Corona-Betrügern
- Der Berliner Senat will die Förderlücke für Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern nicht schließen. Zwar werden 60 Millionen Euro vornehmlich für kleinere Kulturbetriebe in Aussicht gestellt, dies aber nur als Darlehen. Es stellt sich die Frage, warum der Senat sehenden Auges in Kauf nimmt, dass viele mittelständische Betriebe das von der Politik verordnete künstliche Koma nicht überleben? Der Vorschlag des Verbandes der Bürgschaftsbanken weist den richtigen Weg...
- ACHTUNG BITTE NICHT REAGIEREN: Absender "kurzarbeitergeld(at)arbeitsagentur-service.de" - Hier will jemand unbefugt Unternehmensdaten abfischen LÖSCHEN!
- BAFA-Antrag für Beratungen bis zu einem Beratungswert von 4.000,00 Euro u.a. für Freiberufler ohne Eigenanteil
- Berlin: Landesmittel aus dem Soforthilfepaket II gibt es nicht mehr, sie werden in ein einheitliches Bundesprogramm überführt (die Zuschüsse betragen dann 9.000 EUR/15.000 EUR). Alle bis 1.4.2020, 12:00 Uhr, eingegangenen Anträge werden noch bearbeitet, Nummern aus der Warteschlange werden ins neue Programm übernommen.
- Kündigungsschutz für Mieter und wichtige Zahlungsaufschübe für Verbraucher und Kleinstgewerbetreibende bis zum 30. Juni 2020
- Vergabegesetz in Berlin: Verabschiedung leider das falsche Signal!
- Tipps zur Erhaltung der geistigen und körperlichen Fitness
- Steuerliche Hilfen für Firmen, Freiberufler und Selbstständige
- IBB: Dringlichste Fragen rund um das Thema Coronahilfe in Berlin (FAQ).
- Bundessteuerberaterkammer: FAQ-Fragen Stand 30.03.2020 zu wirtschaftlichen Fragen
- Das neue Sozialschutz-Paket. Vor allem Familien mit geringem Einkommen und Selbstständige ohne oder mit nur wenigen Angestellten werden dadurch gestärkt.
- Die Bundesregierung hat die Hinzuverdienstgrenze für Rentner für das Jahr 2020 von 6.300 Euro auf 44.590 Euro angehoben. Jahreseinkünfte bis zu dieser Höhe führen somit nicht zu einer Kürzung einer vorgezogenen Altersrente. Ab 2021 gilt wieder die bisherige Hinzuverdienstgrenze von 6.300 Euro pro Kalenderjahr
- Frist für die Einreichung der Soforthilfe des Bundes auf den 31. Mai 2020 verlängert
- Insolvenzantragspflicht wird ausgesetzt; Gesetzliche Regelung tritt rückwirkend zum 1. März 2020 in Kraft und gilt vorerst bis 30. September 2020
- Bundes- und Länderförderer starten Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche
- Verwaltungs-Berufsgenossenschaft stundet Beträge
- IBB setzt Antragsannahme für Soforthilfe I bis auf Weiteres aus
- Berlin-Offiziell:kostenfreie Internet-Spiele gegen "familiären Lagerkoller"
- Faktenblatt KfW Sonderprogramm 2020
- Kurzfakten Soforthilfen
- Lohnersatz wegen Schul- und Kitaschließung: Eltern erhalten Entschädigung von 67 % des monatlichen Nettoeinkommens (maximal 2.016 Euro) für bis zu sechs Wochen. Die Auszahlung übernimmt der Arbeitgeber.
- bundesweite und länderspezifische Übersichten für Freiberufler-Hilfen
- Schreiben GKZ-Spitzenverband: Stundung Sozialversicherungsbeiträgen (und Muster formloser Antrag hierzu)
- Antrag für Zuschüsse (Landes- und Bundesmittel) ab Freitag, 27.03.2020, 12 Uhr möglich. ACHTUNG: Der Server der IBB ist derzeit (11.45) völlig überlastet. Die IBB bittet von zusätzlichen technischen Rückfragen abzusehen!
- Vorübergehende Sonderregelungen bei Kurzarbeit (Sozialschutz-Paket)
- Entschädigungen bei Tätigkeitsverboten und Quarantäne (Infektionsschutzgesetz)
- Offener Brief: Architekten- u. Baukammer zur Bekämpfung der Auswirkungen auf Planung und Bauwirtschaft
- Vorgehensweise: Leitfaden für Unternehmen und Selbstständige (Sen. Wirtschaft)
- Auslegungshilfe des Berliner Senats: Welcher Betrieb darf für Publikumsverkehr geöffnet sein?
- Allgemeinverfügung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zur Zulassung von Biozidprodukten für die Händedesinfektion.
- Corona-Schutzschild für Deutschland
- Steuerliche Hilfsmaßnahmen
- Antrag auf steuerliche Soforthilfen
- Entwurf eines Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht
- Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Krise (FAQ-Katalog)
- Arbeitgeberbescheinigungzur Vorlage bei Verkehrskontrollen (IHK)
- IBB-Liquiditätsprogramm "Corona" Antragsformular. Dem Antrag sind beizufügen, u.a.:
- Aktueller vollständiger Auszug aus dem Handels-, Genossenschafts-, Stiftungs- oder Vereinsregister
- Jahresabschlüsse der letzten zwei Jahre sowie aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertung inkl. Summen- und Saldenliste oder Einnahmen-Überschussrechnung
- Liquiditätsplanung für 12 Monate.
Wer hierbei steuerliche Unterstützung benötigt, sollte sich möglichst umgehend mit einem Steuerberater oder in Rechtsfragen mit einem Anwalt in Verbindung setzen, weil auch deren Büros möglicherweise z.Zt. nur im eingeschränkten Umfang arbeiten.
- KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen können ab sofort bei Ihrer Bank oder Sparkasse einen Kredit beantragen, sofern sie bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten waren.
************************************************************************************
ACHTUNG AKTUELLE ERFOLGSMELDUNG: Berliner Senat beschließt finanzielle Zuschüsse: Die Soforthilfe II wendet sich an Klein- und Kleinstunternehmen mit maximal fünf Beschäftigten sowie Freiberufler. Die Höhe des Zuschusses wird auf 5.000 Euro begrenzt. Er kann gegebenenfalls mehrmals beantragt werden, erneut nach sechs Monaten für Einzelpersonen sowie nach drei Monate für Mehrpersonenbetriebe.
**********************************************************************************
ACHTUNG Corona-Virus EILMELDUNG: Wirtschaftliche Hilfen für Freiberufler?
Aufgrund der Corona-Virus-Krise hat VFB-Präsidentin Frank den Berliner Senat aufgefordert, auch für Berliner Freiberufler Hilfen zur Existenzsicherung bereit zu stellen.
Stand 18.03.2020
**********************************************************************************

Herzlich willkommen! Der am 17. September 1951 gegründete Verband der Freien Berufe in Berlin e.V. vertritt über 26.000 Berliner Freiberufler. Wer zählt alles zu "Freiberuflern"?
Der VFB Berlin und seine Ziele?
  • Information zu berufsrechtlichen Entwicklungen, hier News aus Brüssel: Die EU-Kommission hat heute (19.02.2020) ihre Strategie über die Gestaltung der digitalen Zukunft Europas mit drei Hauptzielen veröffentlicht: 1.) Technologie im Dienste der Menschen; 2.) eine faire und wettbewerbsfähige Wirtschaft sowie 3.) eine offene, demokratische und nachhaltige Gesellschaft. Mit der parallel veröffentlichten europäischen Datenstrategie und einem Weißbuch zur künstlichen Intelligenz werden hierzu die ersten Schritte unternommen. ... Mehr
  • Engagement für eine qualifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildung, hier z.B. zu den umfassenden Regelungen des Berufsbildungsgesetzes ab dem 1.1.2020.
    Präsidentin Claudia Frank engagiert sich selbstverständlich auch persönlich in der Förderung des Nachwuchses. Hier z.B. mit bei ihrer Laudatio anlässlich der Siegelverleihung
    Frank 2019 Schulen
    am 5. September 2019 im Roten Rathaus an alle rezertifizierten Siegelschulen.

  • Die Freien Berufe einheitlich zu vertreten und zu fördern (z.B. die Pressemeldung des Berliner Anwaltsvereins zur Aufhebung des Verbots von Erfolgshonoraren)
  • die Beziehungen aller Freien Berufe untereinander zu pflegen

Das Engagement der Freien Berufe für Ausbildung und den Arbeitsmarkt wurde durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit der Auszeichnung des "
Nationalen Integrationspreis 2019
" für die Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz als Initiator des Projektes „IQ – Apotheker für die Zukunft“ gewürdigt. Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) hat als vorschlagsberechtigte Institution das Projekt nominiert. Damit wurde ein Vorbereitungskurs auf die pharmazeutische Kenntnisprüfung für ausgebildete Apothekerinnen und Apothekern aus Nicht-EU Ländern zur Erlangung der Approbation ausgezeichnet, für die überdies entsprechende Sprachkenntnisse erforderlich sind.

VFB-Geschäftsführer Wehmeier bei der Auftaktveranstaltung am 25.1.2019 der von der IHK initierten Aktion "EINE STADT - EINE STARKE VERWALTUNG" teil.
Berlin - eine starke Verwaltung
Als freiberufliche Partner sind die Architekten- und die Zahnärztekammer, der Verband beratender Ingenieure, sowie der VFB Berlin eine von 24 Partnern aus allen Bereichen der Stadtgesellschaft, die sich für dringende Reformvorschläge einbringen wollen. Jeder Berliner ist als Privatperson oder Unternehmer gefragt. Im Notstandsmelder können konkrete Probleme und Anliegen vorgetragen werden.

Mit über 1.432.000 selbstständigen Freiberuflern ist jeder fünfte Selbstständige in Deutschland ein Freiberufler! Über 5,6 Millionen Menschen finden in den Freien Berufen Arbeit und verdienen ihren Lebensunterhalt. Auch ein Grund, warum Freiberufler mit dem persönlichen Vertrauensverhältnis ihrer Dienstleistung im Ansehen der Bevölkerung seit vielen Jahren ganz oben stehen.

Der VFB Berlin ist einer der Landesverbände im Bundesverband der Freien Berufe (BFB), der quartalsweise die Zeitschrift "der freie Beruf" herausgibt.

Erneut steht RA Prof. Dr.
Wolfgang Ewer an der Spitze des 2020 gewählten BFB-Präsidiums.

Die Arbeit des VFB wird wissenschaftlich unterstützt durch die Mitgliedschaft im Institut für Freie Berufe (IFB), an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg.
  • PERSONALIEN

    Steuerberater Carsten Butenschön erneut zum Präsidenten des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg wiedergewählt
    01.09.2020

    Dipl.-Juristin und Übersetzerin Christin Dallmann wurde zur neuen Vorsitzenden des Landesverband Berlin der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ), gewählt.
    22.02.2020

    Architektin Julia Dahlhaus wurde am 22. Oktober 2019 mit großer Mehrheit zur neuen Vorsitzenden des Bundes Deutscher Architekten BDA, Landesverband Berlin e.V. gewählt. Wir gratulieren!
    25.10.2019

    Apothekerin Anke Rüdinger ist seit dem 1. Januar 2019 Vorsitzende des Berliner Apotheker-Vereins.
    Dr. Rainer Bienfait hatte nach 21 Jahren Amtszeit dies vorzeitig aus persönlichen Gründen niedergelegt.
    04.09.2019

    Dr. Kerstin Kemmritz wurde in der Delegiertenversammlung am 07.05.2019 zur Präsidentin der Apothekerkammer Berlin gewählt.
    08.05.2019

    Der Deutsche Anwaltverein wird erstmals von einer Anwältin geführt: Der DAV-Vorstand wählte RAeuN Edith Kindermann am 21. März 2019 zur Präsidentin.
    23.03.2019

    Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin Katrin Fischer ist am 11. Dezember 2018 vom Vorstand der Wirtschaftsprüferkammer erneut als WPK Landespräsidentin Berlin ernannt worden.
    12.01.2019

    Die Hauptversammlung der Steuerberaterkammer Berlin hat Herrn Dipl.-Kfm. Alexander Schüffner, am 21. November 2018 zum neuen Präsidenten gewählt.
    22.11.2018

    Herr Dipl.-Kfm. Alexander C. Schüffner StB und VFB-Geschäftsführer Wolfgang Wehmeier wurden im Juni 2018 von der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Frau Elke Breitenbach für weitere vier Jahre als Mitglieder des Landesausschusses für Berufsbildung berufen.
    17.10.2018

    Unser Vorstandsmitglied, Frau Dipl.-Kffr. Katrin Fischer, Wirtschaftsprüferin Steuerberaterin wurde von der Hauptversammlung des Bundesverbandes der Freien Berufe - BFB am 13. Juni 2018 als Nachrückerin des künftig alleinigen Rechnungsprüfers für den BFB-Jahresabschluss gewählt. Frau Fischer ist Präsidentin der Wirtschaftsprüferkammer (Landesgeschäftsstelle Berlin) und engagierte Ausbilderin beim Berufsnachwuchs.
    15.06.2018

    Privatdozent Dr. Uwe Torsten (Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe) zum neuen Vorsitzenden des Hartmannbundes LV Berlin gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Herr Rudolf G. Fitzner, gehört weiter als stv. Vorsitzender dem insgesamt neunzehnköpfigen Vorstand des Hartmannbundes an.
    03.08.2017

    Zahnarzt Dr. Jörg Meyer ist Nachfolger von Dr. Pochhammer im Vorstand der KZV Berlin und gehört jetzt dem Präsidium des VFB an.
    05.05.2017

    Mit Dr. Karl-Georg Pochhammer ist erstmalig seit 60 Jahren ein Berliner im Vorstand der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZV) vertreten. Dr. Pochhammer wurde im März 2017 zum Stellvertreter vom wiedergewählten hauptamtlichen Vorsitzenden Dr. Eßer gewählt.
    03.04.2017


    Restauratorin Sonia Cardenas wurde zur neuen Vorsitzenden des Verbandes der Restauratoren Berlin-Brandenburg (VDR) gewählt.
    24.01.2016

    VFB-Geschäftsführer Wolfgang Wehmeier wurde in Anerkennung seiner langjährigen Verdienste um den Berufsstand zum Ehrenmitglied des Steuerberaterverbandes Berlin-Brandenburg ernannt.
    18.01.2016

    RA Uwe Freyschmidt wurde zum neuen Vorsitzenden des Berliner Anwaltsvereins gewählt, VFB-Präsidentin Claudia Frank zur stellvertretenden Vorsitzenden.
    16. Oktober 2015

    Rechtsanwalt und Notar Ulrich Schellenberg wurde am 15. Juni 2015 zum Präsidenten des Deutschen Anwaltsverein gewählt.
    17. Juni 2015

    Dr. Marcus Mollnau als Präsident der Rechtsanwaltskammer Berlin wiedergewählt.
    19. März 2015